Samstag, 10. November 2012

Lammkunde lesson 2 und Schafschur

Zunächst einmal muss ich die nächste Lektion in Sachen Lammkunde erteilen. Da vorhin der Schafscherer hier war und ich somit einen Fachmann in Sachen Lammschwänzchen vor mir hatte, hab ich ihn nochmal ausgefragt. Also es ist nicht so, dass die Lämmer ihre Schwänzchen von Natur aus verlieren, es ist so, dass die Menschen das Gewebe im Schwanz im jungen Alter mit einem heißen Eisenring abtöten und er deswegen dann irgendwann abfällt. Es ist also doch totes Gewebe drin und es ist nicht nur Wolle. Der Grund aus lesson 1 war aber schon ganz richtig. Man will damit vermeiden, dass sich Tiere und Parasiten dort einnisten, die dann die Schafe befallen.

Eben war der Schafscherer hier. Wir haben neben den 6 neuen Schafen (2 Mutterschafe mit 2 Lämmern und Bob und Marley) ja noch vier Schafe, die fast in Vergessenheit am Rande des Anwesens geraten waren. Na ja, aber geschoren werden mussten sie. Es ist unfassbar, die Tiere sind so scheu, aber sobald man sie im Griff hat, stellen sie sich fast tot und man kann alles mit ihnen machen. Das Einfangen ist die Kunst... Beim vorletzten Schaf gab es dann auch einen kleinen Unfall, denn natürlich wollte das letzte Schaf nicht alleine im Pferch (in dem sie auf den Schafscherer gewartet hatten) bleiben. Es hat mich also einfach umgerannt und ich bin mit dem Knie gegen das Gatter geflogen, denn ich wollte es noch fangen (ich hatte es auch kurz, wohlgemerkt). Na ja, aber auch das Schaf konnten wir am Ende einfangen und nun laufen alle vier nackig rum. Hier ein paar Bilder:














Letzten Dienstag musste ich ja zum Arzt wegen Halsschmerzen. Es war wie befürchtet Mandelentzündung und Fieber. Aber nun geht es schon viel besser - es ist ja immer ein Wunder, wie schnell Antibiotikum wirkt! Und deshalb habe ich nun meinen Schmöker "Im Land der weißen Wolke" von Sarah Lark durchgeschmökert und schon die nächsten beiden Teile der Neuseeland-Trilogie bestellt. Die bringt mir dann mein Weihnachtsbesuch mit :-) Das bedeutet: Buch ist fertig: Stricktime!! Und deshalb habe ich gestern den Wurm angestrickt. Oh, wie hat mir das gefehlt!



So, nun werde ich mal ein wenig weiterstricken und gleich mal duschen, denn ich rieche schon sehr nach Schaf... ähem!


Ach, und bevor ich das noch vergesse, gestern hat Jack eine lustige Anekdote gebracht. Er fragte mich nach meinem Alter und als ich ihm sagte, dass ich 24 sei, meinte er: "oh, so you're gonna die third. After Dad and Mum!"... jaja, Kindermund tut Wahrheit kund!

Liebe Grüße,

eure Fran,

die Schätzerin

Kommentare:

  1. Ich dachte die Schafe werden im Frühjahr oder Sommer geschoren,dass sie für den Winter ihr Kleid behalte.
    LG hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt auch, aber hier auf der anderen Seite der Welt haben wir nicht nur Tag, wenn ihr Nacht habt, sondern auch Sommer, wenn ihr Winter habt! Für mich wird es hier also wärmer und wärmer, während ihr anfangt zu frieren :-) (Mir grauts schon, wenn ich wieder komme, dann habe ich zwei Winter hintereinander...)!

    Liebe Grüße (und einen schönen Tag - für mich gute Nacht)

    Franzi

    AntwortenLöschen